Rezept für ugandische Süßkartoffeln mit Erdnuss-Sauce

2-3 Süßkartoffeln in Würfel geschnitten

200 g Erdnussbutter

1 große Zwiebel, fein gehackt

2-3 große Tomaten

1-2 TL Currypulver

500 ml Wasser

Salz, Pfeffer

Erdnussöl zum Anbraten

 

Süßkartoffeln solange kochen, bis sie weich sind, aber nicht zerfallen.

Die Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, bis sie leicht bräunlich wird. Die Tomaten zugeben und das Currypulver mit anschwitzen. Danach die Erdnussmasse und 500 ml Wasser mit in die Pfanne geben. Einmal aufkochen und dann auf kleiner Stufe etwa 5 Min. einkochen lassen. Nach Geschmack würzen z.B. mit einem Hauch Ingwer und Chili. Guten Appetit!

 

 

 

Argentinischer Kokosflan

Zutaten

4 Eier

5 EL Zucker

200 ml Kokosmilch

1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

für den Karamell:

100 g Zucker

1/2 Mango zum Garnieren

Minzeblätter zum Garnieren

 

Zubereitung

Eier und Zucker mit dem Schneebesen verquirlen, aber nicht allzu schaumig schlagen, Kokosmilch und Vanillezucker dazugeben und alles gut verrühren. Für den Karamell Zucker mit 1 TL Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Unter Rühren karamellisieren lassen. Den Karamell in eine viereckige oder runde Form aus Metall geben und am Boden und den Wänden der Form gut verteilen. Die Eiermilch in die Form geben, mit Alufolie abdecken. In einen ofenfesten Bräter setzen und seitlich so viel kochendes Wasser zugeben, dass die Form ca. zu 2/3 im Wasser steht. Im vorgeheizten Backofen etwa 1 Std. bei 200 Grad kochen lassen. Wenn die Mitte des Flans fest geworden ist, aus dem Wasserbad nehmen und am besten über Nacht abkühlen lassen. Dann auf eine Platte stürzen, vorher am Rand den Flan mit einem kleinen Messer lösen. In Scheiben schneiden und mit Mangospalten und Minzeblättern garniert anrichten. Wohl bekomms!

Linsen-Kokos-Curry

Zutaten

2 mittelgroße Möhren, 1 mittelgroße Zwiebel

1 Stange Lauch

2 Knoblauchzehen

4 EL kaltgepresstes Sonnenblumenöl

250 g Linsen

2 EL Curry

1/2 l Gemüsebrühe

4 EL Mangovollfrucht, (gibts im Reformhaus)

Essig, Salz

1 EL Aprikosenkonfitüre

2 EL Koriander

2 EL Zucker

4 EL Crème fraiche, 50 g Kokosflocken, angeröstet

Zubereitung

Möhren würfeln, Lauch in Scheiben schneiden und kurz blanchieren. Zwiebel und Knoblauch schälen, in heißem Sonnenblumenöl kurz anbraten. Linsen und Curry zugeben, mit kochender Gemüsebrühe angießen. Ca. 25 Minuten bei geringer Energiezufuhr garen.

Mit Salz, Aprikosenkonfitüre, Mangovollfrucht, Essig, Koriander und Zucker abschmecken. Mit Crème fraiche leicht abbinden. Nochmals aufkochen lassen, das Gemüse zugeben und mit Kokosflocken bestreuen. Bon appétit!

Domoda (Hühnchen in Erdnuss-Sauce)

Zutaten: Speiseöl

500 gr. Hühnerfleisch, gewürfelt oder Schenkel

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, fein gehackt

1 Dose geschälte Tomaten

1 Brühwürfel

1 scharfe Peperoni, entkernt und in Streifen

Saft einer Zitrone

1-2 Tasssen Erdnussbutter

Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

 

Zubereitung: Öl in einem Topf erhitzen. Das Fleisch darin rundherum anbraten. Die Zwiebeln zugeben und glasig braten. Die restlichen Zutaten bis auf die Erdnussbutter zugeben und mit etwas Wasser aufgießen. Aufkochen lassen, zudekcen und auf kleiner Hitze köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. Erdnussbutter zugeben und unter häufigem Rühren weitere 10 Min. simmern lassen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Evtl. das aufgestiegene Fett von der Erdnussbutter mit einem Löffel abschöpfen. Mit Reis servieren.