Lassen Sie sich inspirieren auf einer spannenden, manchmal abenteuerlichen und informativen Reise in fremde Kulturen. Lernen Sie ein Land, seine Menschen und seine Küche in einer abendlichen Multivisionsshow mit köstlichem Länderbuffet kennen.

 

 

 

Unsere nächsten Veranstaltungen :

                        Armenien 

eine Reise durch das älteste christliche Land der Welt

 

Sonntag, 20. Oktober 2019 um 17.00 Uhr

Ehemaliges Kulturhaus, Julius-Reincke-Stieg 13 A

Armenien, ein geschichtsträchtiges uraltes Land am äußersten Rand Europas, fasziniert mit seinem reichen Kulturerbe: Klöster und Kirchen wie Sanahin, Haghpat oder Noravank zeugen von heute noch tief empfundener christ-licher Religiösität und laden zur Besinnung ein. Erleben Sie überwältigende Naturlandschaften mit von Blumen über-säten Tälern, weiten Hochebenen, schneebedeckten Bergen, wildromantischen Schluchten und dem Sevansee, einem der größten Hochgebirgsseen der Welt. Symbol armenischer Kultur und überall im Land zu sehen ist der Kreuzstein, Chatschkar. Begleiten Sie Silke Vetter auf ihrer Reise durch die Landregionen. Erfahren Sie, wie Lavash zubereitet wird und probieren Sie, was sich hinter Köstlichkeiten der armeni-schen Küche wie Tolma, Kjufta, Sujukh oder Gata verbirgt. Impressionen aus der modernen Haupstadt Jerewan ergänzen das Bild dieses kleinen Landes, das so berühmte Künstler wie Aram Chatschaturjan oder Charles Aznavour hervorgebracht hat.

 

 

 

Benefizveranstaltung für den  Zentralasien - Die Seidenstraße

Samstag, 09. November 2019  19.00 Uhr

Riehlstr. 64, 21033 Hamburg, Gemeindehaus 

Die aus China kommende Seide gab den alten Karawanenwegen einst ihren Namen: Seidenstraße. Doch über die ältesten Han-delsrouten Asiens wurden nicht nur Güter, sondern auch geistige Werte, künstlerische Ideen und Religionen verbreitet. Zentralasien war ein Schmelztiegel großer Kulturvölker. Silke Vetter nimmt sie mit auf ihre Reise von Usbekistan über Kirgistan bis nach China, zeigt Ihnen die sagenumwobenen Städte aus 1001 Nacht Chiwa, Buchara und Samarkand, die Schönheiten der kirgisischen Natur, den Sonntagsmarkt Kashgars sowie die Buddha-Grotten von Dunhuang und erzählt von Begegnungen mit den dort lebenden Menschen. Eine Bildershow angereichert mit Epen, Geschichten und Musik, sowie ein Buffet landestypischer Speisen lassen ein facettenreiches Bild der bereisten Region entstehen.     

Peru & Bolivien – Unter dem Andenhimmel

 

Sonntag, 17. November 2019  16 Uhr

Ehemaliges Kulturhaus,Julius-Reincke-Stieg13 a

 

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise durch Peru!

 Das quirlige Lima, die sagenhaften Nascalinien und die geschichtsträchtigen Städte Arequipa und Cusco warten auf Sie. Wandern Sie mit uns in den Anden und erkunden Sie die geheimnisvolle Stadt in den Wolken. Schweben Sie auf den Flügeln des Kondors über die malerischen Terrassenfelder des Colca Canyons. Genießen Sie einen Pisco Sour auf einer Zugfahrt durch spektakuläre Naturkulisse zum Titicaca-See. Lassen Sie sich vom großen Salzsee Salar de Uyuni blenden und genießen Sie die spektakulären Landschaften. Kurzum – lassen Sie sich vom Lächeln der Anden bezaubern!  Kristin und Thomas Tiede laden Sie herzlich dazu ein.                                    Der gemeinnützige Verein Sonrisas Andinas, der zwei Gemeinden im Norden Perus dabei unterstützt, bessere Lebens- bedingungen für Kinder und ihre Familien zu schaffen, begleitet diese Veranstaltung mit persönlichen Gesprächen und Informationen rund um die Entwicklung und Fortschritte in den Projektgebieten. Die Gastrosophin Silke Vetter bittet Sie in der Pause wie immer zu einem landestypischen Buffet.

 

 

 

Sichern Sie sich schon jetzt Ihre Teilnahme durch eine verbindliche Kartenreservierung zum Preis von 24,--/20,-- Euro* (inkl. Buffet) unter karten@kulturhaus-eppendorf.de, telefonisch unter 040 481548 oder hier  unter "Kontakt".

*für Schüler, Studierende, Auszubildende, Schwerbehinderte, Arbeitslose mit Ausweis